Stundenplan für den Zeitraum 07. Januar bis 24. März 2019




Schwerpunkt dieses Unterrichtsblocks: Drehungen & mehr Praxiserfahrung


 

Der Unterschied von Anfänger 0 und Anfänger+ 

Am Sonntag beim 0-Kurs setzen wir keine Vorkenntnisse voraus, wir widmen uns der Haltung und behandeln im Wesentlichen die linearen und zirkulären Grundelemente. Am Montag hingegen wollen wir uns den rhythmischen Tangos widmen und die Grundlagen vermitteln wie man dazu schön tanzen kann.

 

Intensivierung - was ist denn das?

Ideal für Teilnehmer des Kurses Anfänger+, falls doch noch irgendwie Fragen zu Grundlagen da sind. Oder aber ihr habt mit einem bestimmten Element irgendwelche Probleme und kommt nicht dahinter, warum es nicht klappt. In diesem Intensivierungsblock könnt ihr euch ein Lehrerpaar für 15 Minuten ganz alleine buchen und da alles fragen, was ihr wissen wollt. Und bis der nächste Kurs um 20:00 Uhr beginnt, könnt ihr die Zeit nach eurem Block zum Üben und Ausprobieren verwenden.

 

Jede Woche können also alleine oder im Paar maximal 3 Blöcke für eine individuelle Intensivierung gebucht werden, jede Einheit kostet 20€. Um den konkreten Termin für euch auszumachen, müsst ihr euch telefonisch oder per Mail bei uns anmelden.

 

Was ist das besondere am Themenkurs?

Anders als bei den anderen Kursen baut der Dienstagsunterricht nicht auf der Vorwoche auf - es kommen immer verschiedene Themen dran. Hierbei setzen wir zumindest die Grundlagen voraus und je nach Level der Teilnehmer könnt ihr immer was mitnehmen - der Unterricht enthält stets einfachere und meist dann auch komplexere Elemente.

 

Und wozu Tango-Kurse mit unterschiedlichem Level?

Im wesentlichen unterscheidet sich das Tempo, mit dem vorangegangen wird. Im Level 1 gehen wir langsamer voran und nehme alle Teilnehmer mit, indem wir die einzelnen Elemente ausführlich bearbeiten. Im Level 2 wird mehr Tanzerfahrung vorausgesetzt, die grundlegenden Kernelemente werden nicht noch einmal im Detail erarbeitet sondern mehr Wert auf Variationen, Musikalität, Dynamik und Improvisation gelegt.

 

Die geführte Praktika - welche Vorteile bietet sie?

Im neuen Trimester wollen wir den Schwerpunkt auf bessere Umsetzung des Gelernten in die Praxis setzen. Die Praktika bietet einen Raum, in dem viel geübt und ausprobiert werden soll. Egal ob Fragen/ Probleme bei neuen Bewegungen oder alten Strukturen auftauchen - wir sind da, ihr könnt fragen und wir helfen. Diese Einheit versteht sich als Bindeglied zwischen Unterricht und dem freien Tanzen auf der Milonga. 

 

Mini-Milonga nur für kleine Tänzer?
... natürlich nicht :-) - es ist nur alles ein wenig komprimierter: die Tandas sind kürzer, es werden meist 3 statt 4 Tangos bzw. 2 statt 3 Valses/Milongas gespielt und auch die Cortinas sind etwas kürzer. Obwohl die Dauer der Mini-Milonga kürzer ist, können die Tänzer dadurch relativ oft den Tanzpartner wechseln und somit die Umarmung von vielen anderen Tänzern genießen.